Dienstag, 4. September 2012

Nächsten Sonntag: Drunkard's path, ein traditioneller Block


Oben seht ihr schon angedeutet, was euch bei unserem Treffen am nächsten Sonntag erwartet: wir dachten, dass wir einen historischen Block nähen und gemeinsam herausfinden, wie man dieses Muster heute interpretieren kann.

Unsere Wahl fiel auf den Drunkard's path, zum einen, weil die Grundelemente des Blocks sehr viele verschiedene Anordnungen zulassen - eine Auswahl habe ich hier bei Pinterest zusammengestellt, es gibt aber sicher noch viele andere Möglichkeiten. Außerdem ist die Rundung auf jeden Fall eine Herausforderung an der Nähmaschine, der Block lässt sich aber auch sehr gut mit der Hand nähen. Es sollte also für jede etwas Interessantes dabei sein.

Da wir die Maschinen im Nadelwald nutzen können, braucht ihr nur Stoff, Nähgarn, eventuell Nähzeug zum Handnähen, Stecknadeln und einen Markierstift. Ich bringe ein paar fertige Schablonen in verschiedenen Größen mit. Tacha hat ein Stoffschneidegerät mit Schablonen für den Drunkard's path, auch das könnt ihr benutzen. 

Floh hat ein paar Anleitungen aus dem Netz zusammengestellt, dort könnt ihr schon mal gucken (oder sogar schon anfangen): 


Der heutige Name des Blocks, das fand sich auf dieser Seite, leitet sich übrigens von der Abstinenzbewegung des späten 19. Jahrhunderts her. Das Muster und auch die typische Anordnung zweifarbiger Blöcke, die einen verworrenen "Weg" voller Wendungen und Sackgassen ergeben, waren damals nicht neu. Dieses Muster wurde häufig von den Mitgliedern der 1874 gegründeten "Women's Christian Temperance Union" genäht und in ihrerm Sinne umfunktioniert: einmal, um durch den Verkauf des Quilts Geld für die Bewegung einzunehmen, aber auch, um diese Gesinnung öffentlich zu zeigen. Wenn die Quellen nicht übertreiben, waren Quilts mit Drunkard's path-Muster also ein sozialpolitisches Statement. 

Also bis Sonntag, ich freue mich! 
*Lucy*

Kommentare:

  1. Bei mir wird es dieses WE echt schwierig zu kommen. Ich könnte mich vierteilen.... Falls ich es nicht schaffe, wünsch ich Euch viel viel Spaß!!!
    Aylin

    AntwortenLöschen
  2. Danke, ein Muster mit besonderer Geschichte, das hört sich gut an!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Flickennäherinnen,

    habe übers Wochenende seltenen Besuch und kann heute leider nicht kommen. Schade!
    Ich wünsche Euch ganz viel Spass beim "drunkard path" und freue mich auf Eure Bilder im Netz!!
    Liebe Grüsse, Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles Thema - ich wünsche Euch heute viel Spaß!

    AntwortenLöschen