Sonntag, 12. Februar 2012

Was ist eigentlich ein QAL?

Die Sprache der Quiltszene ist englisch und liebt Abkürzungen: FQ und QAL, Bee und Swap und charm square, jelly roll und binding. Ganz schön verwirrend! Wir stellen die Begriffe und Abkürzungen nach und nach vor und erklären, was sich dahinter verbirgt. 

Den Anfang macht der quilt along oder auch quilt-along oder quilt-a-long, abgekürzt QAL, und ich übergebe das Wort an Aylin, Mit-Quilterin der Berlin modern quilt guild der ersten Stunde. Vor den Treffen hatte sie nach eigener Aussage „ab und an mal was genäht“, dann legte sie richtig los, bestellte Stoff in den USA und suchte sich den Farmer‘s wife quilt along, kurz FWQAL für den Einstieg:

„Nun lagen die Stoffteilchen also bei mir zu Hause und ich hatte keine Ahnung, was ich daraus nähen sollte. Sie sahen einfach nur toll aus.

Aylins erster Block - attic windows
Die Hälfte von „Tula Pink“ und „Basic Greys Blush“ und Meterware habe ich dann für einen QAL verwendet. Hab´ne Weile gebraucht, bis ich rausgefunden hatte, was ein QAL = QuiltAlong bedeutet ;-): Eine Frontfrau gibt ein Thema an und andere folgen ihrem Aufruf = ein Nähkreis im großen Stil. 

In dem Fall hatten Angela von Fussy cut und Amanda von Hey porkchop! im Juni 2011 aufgerufen, einen alten amerikanischen Quilt nachzunähen. Laurie Aaron Hird hatte über diesen Quilt ein Buch geschrieben mit Anleitungen für jeden einzelnen der 111 Blöcke, das man sich also für diesen QAL auf jeden Fall kaufen mußte.

Nach ein paar Wochen
 Bei solchen QALs gibt es meist keine Regeln, sondern Empfehlungen. Angedacht waren 2 Blöcke pro Woche, wer also zählen kann, weiß schnell, dass die Mädels, die alle 111 Blöcke nähen wollen, noch dabei sind – außer den Strebern ;-), ja, es gibt einige, die schon fertig sind mit ALLEN 111 Blöcken! 

Ich bin also diesem Aufruf gefolgt mit dem Ziel, meine Quiltfertigkeiten zu verbessern, denn die Blöcke bestehen teilweise aus bis zu 50, 60 Teilchen auf 6 x 6 inch (= 15x15 cm). Mir war schnell klar, dass es bei mir keine 111 Blöcke werden, auch weil ich es schade fand, die Blöcke so dicht aneinander zu nähen, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht.

Gerahmte Blöcke
Ich habe lange überlegt, wie ich meine 26 Blöcke zusammen nähen werde und habe einen Layoutversuch auch mühsam wieder aufgetrennt. Glücklicherweise kam mir dann die Idee, meine kleinen Blöckchen mit einem Rahmen in Szene zu setzen und dann ganz schlicht zu quilten. Nun wurde der Quilt zu Weihnachten meinen Eltern übergeben unter großem Protest meiner Tochter, die diesen Quilt liebt. Ein Trostpflaster bleibt: sie kann ihn mindestens einmal die Woche sehen und sich mit ihren Großeltern darin einkuscheln!“ 

Ein quilt-along ist also virtuelles gemeinsames Nähen mit einem gemeinsamen Thema und einem groben gemeinsamen Zeitrahmen. So wie hier beim Farmer‘s wife quilt können die Muster aus einem bestimmten Buch nachgenäht werden, häufiger jedoch schlägt die Initiatorin eines quilt alongs ein bestimmtes Blockmuster vor, stellt eine Anleitung und Musterschablonen zur Verfügung, gibt Tipps für die Auswahl der Stoffe, für kniffelige Nähdetails und das Fertigstellen des Quilts, wie letztes Jahr zum Beispiel Don‘t call me Betsy im Kaleidoscope quilt along.

Aylins fast fertiges Quilttop
In der Nähphase stellen die Mitnäherinnen Fotos ihrer Fortschritte in eine extra eingerichteten flickr-Gruppe oder in ihr Blog ein und tauschen sich dort aus – der flickr-Pool des FWQALs enthält mittlerweile mehr als 6500 Bilder. 

Ein quilt along ist also ideal für Leute, die sich an einen großen Quilt oder an eine Technik bisher alleine noch nicht herangetraut haben: das Nähen wird in kleine, überschaubare Portionen geteilt, schwierige Stellen werden gemeinsam angegangen, und der Einblick in den Nähprozess der anderen wirkt motivierend. Wer stark zum Vergleichen neigt, wird in einem quilt along vielleicht nicht gar so glücklich, denn wie früher in der Schule gibt es auch hier die Überflieger, die nicht nur einen, sondern gleich zwei Quilts parallel nähen, die alle Blöcke nach drei Wochen fertig haben, während man selbst gerade mit dem Zuschneiden begonnen hat, oder die auf andere Weise besser und schneller sind. Wenn man sich davon nicht irre machen lässt und einen quilt along nicht als schneller-größer-weiter-Wettbewerb, sondern als Spaß sieht, kann man dadurch viel lernen und wird noch dazu mit einem fertigen Quilt belohnt. 

Ein ganz neuer quilt along beginnt übrigens am Montag: der Sew out loud QAL von Kirie - Shape Moth und Julianna - Sewing under rainbow. Es werden zwölf Blöcke zum Thema Nähen und Worte gemeinsam genäht, elf Muster erscheinen im Wochenabstand in den Blogs der Quilterinnen, die sie entworfen haben - den Fahrplan findet ihr hier, der erste Block kommt am 13. 2. bei Julianna heraus. Eine ganze Reihe prominenter Quilterinnen liefert die Muster - wir können uns auf viele schöne paper-piecing-Blöcke gefasst machen! Um das zwölfte Muster gibt es einen Wettbewerb unter den Teilnehmerinnen, man kann eigene Mustervorschläge einreichen, indem man sie in der flickr-Gruppe des Sew out loud quilt alongs zeigt.

Alle Bilder: Aylins flickr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen