Sonntag, 27. November 2011

1. Advent

Nur noch 27 Tage bis Weihnachten - die Vorweihnachtszeit beginnt - Zeit um sich um Weihnachtsgeschenke zu kümmern, vielleicht noch einen (oder zwei) Adventskalender zu basteln und zu füllen, die Wohnung weihnachtlich zu schmücken... wie wäre es mit einem kleinen weihnachtlichem Projekt für das eigene Wohnzimmer? (Wer das vermessen findet, kann es ja verschenken)
Hier nun mein kleines eigenes schnelles Projekt für den 1. Advent: Ein Tischläufer - den kann man immer gebrauchen, ist selbstgemacht auf jeden Fall ein "Hingucker" und wenn man ihn nicht mehr sehen mag, dann näht man einfach einen neuen!

Die Stoffe - sollen bei mir möglichst bunt sein, aber auch weihnachtlich. Da gibt es eine herrliche Auswahl von Robert Kaufmann, Michael Miller, Moda, Tante Erna. Weißer Baumwollstoff - z. B. ein altes Laken - bildet einen hervorragenden Kontrast.


Die Größe - hängt natürlich vom Tisch ab. Unser Tisch ist sehr groß! 225 x 130 cm - der fertige Tischläufer ist 145 x 36 cm (14 x 50 Inch) groß.


Das Muster - soll für ein kleines Projekt möglichst einfach sein, also schnell zugeschnitten und einfach zu nähen. Da ich kein großer Zeichner bin, helfen mir meine Tochter und die über die Jahre gesammelten Ausstecher Förmchen. Weihnachtliche Ornamente werden auf Vliesofix gezeichnet, ausgeschnitten, auf Stoff gebügelt und appliziert. Wer kein Vliesofix zur Hand hat, kann die Formen auch frei Ausschneiden, mit wasserlöslichem Klebstoff oder gar nicht fixieren. Meine Girlande ist frei aufgezeichnet, ausgeschnitten, versehentlich durchgeschnitten, mit Kleber wieder zusammengefügt, fixiert und Freihand appliziert.


Das Applizieren - geht einfach, wenn an der Nähmaschine der Nähfussdruck verringert wird. So können Rundungen und unregelmäßige Formen im Geradstich sehr gleichmäßig appliziert werden. Falls möglich, empfiehlt es sich auch die Geschwindigkeit zu drosseln. So macht es nichts, wenn der Fuß vom Pedal abrutscht oder plötzlich wie ein Bleiklumpen auf selbigem fest sitzt.... Ich appliziere im Freihand Modus mit versenktem Transporteur und Quilt/Stickfuß. Mit etwas Übung wird auch hier der Stich gleichmässig.


Die Füllung - hier Thermolan, so kann ich den Tischläufer auch als Untersetzer für heisse Speisen (Weihnachtsmenue) verwenden. Natürlich eignet sich auch jedes andere dünnere Volumenvlies, Baumwolle oder eine Vliesdecke (Ikea).


Das Heften - Sprühkleber, schneller geht es nicht! Wer den nicht hat, heftet mit Sicherheitsnadeln oder ganz traditionell mit Bindfaden.


Das Quilten - lasst der Kreativität freien Lauf! Freie Flächen eignen sich gut zum Stipple Quilting und für Schlaufen (Loops). Eine andere Möglichkeit wäre Echo Quilting - auf meinem Tischläufer sind jedoch die Ornamente zu eng für diese Variante.


Das Binding - besteht aus den Resten der verwendeten Stoffe und ist 4 Inch breit, einmal gefaltet und mit der Maschine angenäht. Es hätten wohl auch 3,5 Inch gereicht.... Fertig!


Ich wünsche allen einen schönen ersten Advent!

Kommentare:

  1. Ausstechförmchen als Vorlage ist aber eine gute Idee! Und die "Aufhänger" für die Anhänger hast du mit der Maschine hingenäht, das gefällt mir sehr.

    AntwortenLöschen
  2. Oh,der ist aber sehr süß geworden. Einen fröhlichen 1.Advent wünsche ich Euch.

    AntwortenLöschen
  3. floh, der tischläufer ist wirklich toll geworden! schön, dass deine tochter dich kreativ unterstützt hat...!
    auch von mir einen schönen 1. advent,
    julia

    AntwortenLöschen
  4. Der Tischläufer gefällt mir sehr, ich habe heute auch gleich meine Ausstechförmchen herausgesucht und den Stoff ausgeschnitten, mal sehen , was daraus wird,
    Herzliche Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. So schön - ganz süß! Einen schönen ersten Advent und lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
  6. was für eine super Idee!!! Auch von mir einen schönen 1. Advent!

    AntwortenLöschen
  7. So ein schöner Adventstisch! Der Läufer und die Schale sehen toll aus!

    AntwortenLöschen
  8. Sehr cool geworden! Genau mein Fall! :)

    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Eine wirklich tolle Tischdecke... bin begeister... ich beschäftige mich erst seit kurzem mit Patchwork und würde gerne wissen, was für einen Sprühkleber Du verwendest?

    Danke und LG Lea

    AntwortenLöschen
  10. Ich verwende am liebsten Sprühkleber ODIF 505 - es gibt aber auch anderen, der auch gut klebt. Ich bestelle ihn über das Internet, denn ich bekomme ihn selten in den Stoffläden in Berlin.

    AntwortenLöschen